Oktober 2018

Öffentliche Erklärung

27. Oktober 2018. Die Vertreter der ehrenamtlichen Flüchtlingsinitiativen im Kreis Offenbach haben bei ihrem Treffen am 26. Oktober 2018 eine öffentliche Erklärung zum Thema Nutzungsgebühren für Flüchtlingsheimein Kreis beschlossen. Diese Erklärung wurde als Pressemeldung verschickt. Sie wird auch den Kreistagsabgeordneten des Kreises Offenbach zu ihrer Sitzung am 31. Oktober 2018 vorgelegt. Nach einer Reihe leider erfolgloser Versuche der

Weiterlesen

Treffen ehrenamtlicher Flüchtlingsinitiativen zu erhöhten Nutzungsgebühren

25. Oktober 2018. Der Kreis Offenbach und die Kreisgemeinden haben per Satzungsänderung die Nutzungsgebühr für die Bewohner der Flüchtlingsheime von 194 Euro auf 375 Euro erhöht. Das führt zu starken Belastungen der Integration (siehe Beiträge vom 13. Oktober und vom 17. September auf dieser Seite sowie das Positionspapier). Mittlerweile habe die Initiativen in einem Schreiben an die Kreistagsfraktionen, an

Weiterlesen

Screening im FLIDUM

22. Oktober 2018. Erfreuliche Ergebnisse hat das Sprachscreening im Sprach- und Begegnungszentrum FLIDUM gezeigt. Aufgerufen hatte der AK Willkommen in Seligenstadt Geflüchtete und Zugewanderte in Seligenstadt zur Wahrnehmung von Sprachkursen und einem vorausgehenden Sprachtest. In der ersten Runde meldeten sich 60 Menschen. Weitere werden folgen: Die Anmeldungen und die Tests werden jeweils am Donnerstag um 17 Uhr

Weiterlesen

Kritik an Gebühren

13. Oktober 2018. Die Frankfurter Rundschau hat einen Beitrag zu Aktivitäten des AK Willkommen veröffentlicht: „Flüchtlingshelfer kritisieren Kosten von 375 Euro für einen Platz in der Gemeinschaftsunterkunft. Arbeitende Flüchtlinge werden so nicht besser gestellt als Leistungsbezieher…“ Link zum vollständigen Beitrag auf www.fr.de…

Integration voranbringen

8. Oktober 2018. Es tut sich etwas bei der Integration: Unter den Stichworten „Spurenwechsel“ und „Einwanderungsgesetz“ sollen – wenn auch zu erschwerten Bedingungen – die Bleibeaussichten für Geflüchtete verbessert werden. Die Hürden sind nicht einfach zu nehmen. Eine der wesentlichen Hürden bilden die Sprachbarrieren und die erfolgreiche Bewerbung um einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz, der Geflüchtete unabhängig macht von staatlicher „Stütze“.

Weiterlesen